Andreas Gast neu im Führungsteam
Juli 1, 2017
macros feiert dieses Jahr 20 jähriges Firmenjubiläum
April 6, 2018

Digitalisierung – Einer der radikalsten Wandel der Zukunft!

„Tegernseer Fachtage“ – vom 25.-26.01.2018 –
seit 19 Jahren ein Begriff in der Finanzwelt. 

Experten aus der Finanz- und Versicherungs-Branche, hochkarätige Referenten und
ein ausgesuchtes Fachpublikum machten die Veranstaltung im Hotel Überfahrt zu einem
Kongress Highlight für die europäische Finanzbranche.

Mit dem Leitthema:

Digital Insights 2018 

• Erfolgsstrategien im digitalen Finanzbusiness
• Evolution und Etablierung von künstlicher Intelligenz 

wurde das Mega-Thema „Digitalisierung“ aus unterschiedlichen Blickwinkel beleuchtet und es wurden Lösungen diskutiert,
wie die Finanzbranche den zukünftigen Anforderungen des Transformationsprozesses gerecht werden kann.

Die digitale Revolution beschäftigt uns alle – beruflich wie privat. Häufig sehen wir dabei nur, wie sich unsere Welt verändert,
ohne genau zu wissen, warum. Die Digitalisierung erfasst alle Branchen, verändert Unternehmen nachhaltig und bestimmt die
Zukunft der digitalen Welt. Den Handel hat sie längst erreicht. Online-Plattformen wie Zalando oder Amazon bringen stationäre
Handelsunternehmen unter Zugzwang, ihre Prozesse zu ändern.

Dr. Mario Daberkow, Mitglied des Vorstandes der Volkswagen Financial Services AG, gab Einblicke wie sich die
Automobilbranche verändern wird und auf Artificial Intelligence – künstliche Intelligenz setzt. Interaktion Mensch
und Maschine. Es stellt sich die Frage, ob ethische Grundsätze hier berücksichtigt werden?

Prof. Dr. Jutta Rump, Professorin Hochschule Ludwigshafen und Direktorin IBE, hinterfragte, ob die Veränderungen
im Unternehmen in der Gesellschaft durch die Digitalisierung ausreichend berücksichtigt sind und betonte, dass Stärken und
talentorientierte Personalentwicklung, sowie die Partizipation der Mitarbeiter und somit Unternehmensführung unter einem
ganzheitlichen Ansatz, die Antworten drauf sind.

Welche Qualifikationen muss die junge, digitale Generation besitzen, damit nicht nur routinemäßige zunehmend durch Roboter
oder Algorithmen übernommen werden und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Mensch und Roboter besteht?

Dipl. BW Stefan Häbich, Managing Director der BeeOne GmbH, Erste Group Research and Development Lab,
begab sich auf den Weg zur Demokratisierung der Banken…

Eindrucksvoll erklärte er, wie in der Erste Group Bank und Sparkasse Österreich die digitale Online Banking
Plattform „George“ entstanden ist und mittlerweile auch in der Slowakei und bald auch in Tschechien und Rumänien erfolgreich
eingesetzt wird.

Dr. Thomas Mangel, Chief Digital Officer der Postbank AG und Vorstandsvorsitzender der Postbank Systems AG,
erörterte Beispiele der Digitalisierung im Spannungsfeld „Transform the Core and Disruption” und dass es bei der
Digitalisierung um Transformation geht, was bedeutet, dass bestehende Geschäftsmodelle durchaus weiter Bestand
haben können, aber dringend hinterfragt werden müssen, um dann mit digitaler Kompetenz den richtigen Weg einzuschlagen.

Welche Anpassungen in der Welt des Zahlungsverkehrs notwendig sind, diskutierte Jens Bohlen, Geschäftsführer
macrosConsult GmbH
, in seinem Expertentalk mit Spezialisten und dem Plenum.

Die Entwicklung hin zum digitalen Zahlungsverkehr wird durch eine zunehmende Nachfrage nach nahtlosen
und sicheren digitalen Transaktionsdiensten gestützt.

Dr. Gregor Gysi, Präsident der Partei der Europäischen Linken, war zu Gast auf den Tegernseer Fachtagen 2018
und hielt einen weitsichtigen Impulsvortrag. Er begeisterte mit rhetorischer und spitzfindiger Stärke die Teilnehmer der Fachtagung.
Mit seiner Sichtweise über Europa – seine Krisen und die Möglichkeiten der Krisenbewältigung schaffte der
wortgewandte Politiker, Anwalt und Autor die anwesenden Führungskräfte aus der Finanzbranche zum Nachdenken zu bringen.

Fazit: Eine Veranstaltung auf höchstem Niveau, hat den Teilnehmern neue Impulse für den vertrauensvolleren
Umgang mit den Kunden in einer digitalen Welt der Zukunft gegeben.

Finanzinstitute sitzen auf einem regelrechten Kunden-Datenschatz und die Digitalisierung eröffnet ganz neue Möglichkeiten,
solche Informationen zusammenzuführen, zu nutzen und auszuwerten. „Big-Data“ sofern wir es zulassen, um nicht komplett gläsern zu werden!

Erfahren Sie mehr auf www.tegernseer-fachtage.de .

Comments are closed.